Deutsch | Český | Polski | English
Ein Stück Europa

Ein_Stueck_Europa.jpg

Der „Kammweg“ bildet einen Abschnitt des europäischen  Fernwanderweges E 3 Atlantik – Schwarzes Meer in der  Euroregion Neisse – Nisa – Nysa am Dreiländereck  Deutschland – Tschechien – Polen.
Der E 3 beginnt im spanischen Wallfahrtsort Santiago de Compostella und führt entlang der klassischen Pilgerroute des Jakobsweges über die Pyrenäen nach Frankreich und weiter nach Belgien und Luxemburg.
In Deutschland verläuft der E 3 durch den Saarwald - Hunsrück - Taunus – Vogelsberg - Frankenwald - Fichtelgebirge- Rhön - Thüringer Wald - Erzgebirge - Sächsische Schweiz. Vor dem Erzgebirge trennt sich der Weg in eine sächsische Linie nördlich des Kamms und eine böhmische Linie auf tschechischer Seite südlich davon. An der Elbe finden beide zusammen.
In der Tschechischen Republik führt der E 3 durch die Böhmische Schweiz - Lausitzer Gebirge - Jeschkengebirge - Isergebirge - Riesengebirge - Altvatergebirge - Beskiden. Vom Lausitzer Gebirge über das deutsche Zittauer Gebirge ins Isergebirge begleitet der „Kammweg“ die internationale Wanderroute des E 3. Durch die Slowakei geht es nach Ungarn. In Rumänien, wo eine Verbindung angestrebt wird, endet gegenwärtig der zusammenhängende Weg Richtung Bulgarien zum Kap Emine am Schwarzen Meer.